Sonntag, 27. April 2014

Das bin ich - Zumindest 2 Seiten von 1000 {Vor der Kamera}

Das bin ich, wenn ich alleine zu hause bin. Ich hasse es Fotos von mir selbst zu machen und ich mag eigentlich auch gar keine Fotos von mir. Wenn ich Fotos von mir selbst mache, dann nur aus einem bestimmten Grund - Zum Beispiel um euch etwas zu zeigen, wie die blaue Perücke auf dem Bild links oben von euch.
Ich kann nicht grundlos ein Bild von mir machen und wenn, dann fällt es mir schwer zu lächeln. Ich bin zwar nicht traurig, aber auch nicht glücklich und dann kommt mir jedes Lächeln aufgesetzt vor.
Und dann ist da die Angst, was ich auf dem Bild sehen werde. Ich habe Angst, dass mir etwas, mein Gesicht, nicht gefällt.
Das bin ich, wenn ich mit Freunden im Zoo bin und eine Freundin aus einer ganz blöden unvorteilhaften Perspektive ein Bild von mir macht. Eigentlich mag ich es nicht, wenn man von mir Fotos macht, die nicht geplant, sondern spontan sind und ich weiche bei Ausflügen so gut es geht der Kamera aus - meistens zumindest. Denn manchmal ist es mir auch egal, wie ich aussehe, wie meine Haare gerade liegen, ob ich eine Grimasse ziehe. Es ist egal, ob fremde Personen durchs Bild laufen (nicht wundern, ich habe das Gesicht des Mädchens weg gemacht, weil ich nicht weiß, ob ich das Bild sonst hätte veröffentlichen dürfen).  Hauptsache ich habe ein paar Erinnerungen.
Wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin, wäre alles andere als ein Lächeln aufgesetzt, weil ich mit ihnen glücklich bin.

---

Joar, das war ziemlich viel Text für diesen Blog. Ich wollte nur noch sagen, dass zwischen den Bildern über 2 Monate liegen und euch fragen, wer ihr seid. Macht doch auch mal dazu einen Post oder schreibt es mir in die Kommentare.
Ich habe für diesen Blog mir so etwas wie eine Serie überlegt: Es geht darum immer zwei Seiten von mir zu beleuchten - Natürlich mit Hilfe von Fotos. Der erste Post war zum Thema "Fotografie". Habt ihr vielleicht ein Thema, was euch sehr interessiert und worüber ihr gerne mal reden wollt?

Kommentare:

  1. Ich finde auf dem ersten Bild siehst du doch ziemlich unglücklich aus. Mag vielleicht auch einfach daran liegen, dass du leicht nach unten schaust. Das zweite sieht aber gut aus finde ich, auch wenn das Mädchen im Hintergrund wie ein Zombie aussieht. :D
    Ich selbst mag Fotos von mir auch nicht besonders. Gibt auf meiner Kamera bzw. auf meinem Laptop auch so gut wie keine. Nur welche die ich mit Freunden gemacht habe. Die meisten die ich alleine von mir schieße werden schleunigst wieder gelöscht. Ich finde die immer gruselig. :D
    Alles Liebe
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so geht es mir auch. Meistens zumindest (außereben, wenn ich euch was zeigen will). =D

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen